Skip to main content

Katzenfutter Nass



Nassfutter für Katzen – Was sollten Sie beachten?

Das meiste industriell hergestellte Katzenfutter enthält auch Taurin.
Taurin ist eine essentielle (lebenswichtige!) Beta-Aminosulfonsäure und kann von Katzen nicht oder nur in geringen Maße selbst produziert werden. Der Bedarf an Taurin ist bei Katzen ungewöhnlich hoch, allerdings sind sie auch die einzige Spezies bei der eine Mangelerscheinung auftreten kann.

hochwertiges KatzenfutterKatzen, sowohl Haus- als auch Rassekatzen, sind schiere Fleischfresser, sogenannte Karnivoren. In ihrer natürlichen Lebensumgebung ernähren sie sich ausschließlich von kleinen Wirbeltieren wie z.B. Mäusen und auch Vögeln. Hin und wieder auch von Insekten oder Fischen.

Eine rein vegetarische oder gar vegane Ernährung ist für Katzen strikt abzulehnen. Die Gefahr einer mangelhaften Nährstoffversorgung ist einfach zu groß. Es gibt diverse Studien die nachgewiesen haben, dass Katzen weder pflanzliche Nährstoffe noch Kohlenhydrate oder gar Zucker zur Deckung ihres Nährstoffbedarfes benötigen. Achten Sie beim Kauf von Katzenfutter darauf, dass dieses kein Getreide oder Zucker enthält. Bei einem zu hohen Kohlenhydratgehalt im Katzenfutter kann der Anteil der lebenswichtiger Aminosäuren tierischer Herkunft nicht aus dem Fleischanteil im Futter gedeckt werden. Diese müssen dann künstlich zugesetzt werden.

Hochwertiges Katzenfutter enthält einen hohen Fleischanteil um den kleinen Stubentiger mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen, Katzen benötigen eine tägliche Zufuhr an Proteinen tierischer Herkunft.

Achten Sie beim Kauf von Katzenfutter also auf einen hohen Fleischanteil, auf wenig bis gar kein Getreide und darauf, dass das Futter kein Zucker enthält. Bei den hochwertigen Katzenfuttermarken die es derzeit auf dem Markt gibt, ist dies ohnehin der Fall.Hingegen schaden z.B. Möhren im Katzenfutter den Tieren nicht. Möhren sind in der Regel für Katzen leicht verdaulich und enthalten wertvolle Vitalstoffe.
Natürlich sollten auch die Möhren nur in einem geringen Maße dem Katzenfutter zugefügt sein.